RSS-Feed

RSS-FeedInformiert sein durch unseren RSS-Feed.
Was ist RSS? (Wikipedia)

Veranstaltungen

Tour des Monats

Hier finden Sie jeden Monat eine interessante Tour. Sie erfahren einiges über Land und Leute und erhalten Tipps für die Tourgestaltung. Unsere Touren werden von der Redaktion ausgewählt. Wenn Ihnen eine Radtour ganz besonders gefallen hat und Sie diese weiterempfehlen möchten, dann senden Sie uns doch Ihre Tourenvorschläge zu.

Der Gesteinsgarten in Gommern (DdM 2003-11)

In Gommern befindet sich der europaweit größte Gesteinsgarten. Auf einer Fläche von ca. 2000 qm werden derzeit 212 Exemplare aus Fundstellen in Deutschland, Ungarn, Österreich und Frankreich präsentiert.

 


Gesteinsgarten Gommern mit Blick zur Wanderdüne

Seit April 1995 ist der Gesteinsgarten Gommern zu besichtigen. Von anfänglich 24 Exponaten ist die Sammlung auf derzeit 212 Gesteinsblöcke angestiegen. Den Besucher erwartet hier keine unter Glasvitrinen zu bestaunende Mineraliensammlung, sondern Geologie zum Anfassen, unmittelbar zu erleben in einer Landschaft, die ein lange bergbaulich-geologische Tradition aufzuweisen hat.

In der Gegend um Gommern wurde seit dem 11./12. Jahrhundert bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts Quarzit abgebaut. In jüngerer Zeit war Gommern 40 Jahre lang das Zentrum der Erdöl- und Erdgasindustrie Ostdeutschlands. Daher war es naheliegend, dass gerade hier eine solche Idee geboren und verwirklicht wurde.

Der Gesteinsgarten wurde im Uferbereich des "Kulk", einem ehemaligen Quarzitsteinbruch, angelegt. Am östlichen Ufer des "Kulk" erhebt sich der "Fuchsberg", eine seit 1936 unter Denkmalschutz stehende Wanderdüne.

Exponate im Gesteinsgarten Gommern


Der Gesteinsgarten ist das ganze Jahr über frei zugänglich.

Am besten beginnen Sie Ihren Spaziergang durch die Welt der Gesteine am Parkplatz "Hotel Robinien-Hof". Entlang der Wege finden Sie Informationstafeln zur Gesteinssammlung und dem " Kulk". Der naheliegende Aussichtsturm ist nicht allzu schwerlich zu besteigen und bietet einen reizvollen Überblick über den "Kulk" mit Gesteinsgarten und die nähere Umgebung. Von hier aus lohnt sich auch ein Spaziergang zum angrenzenden Heidegarten.

Wieder am Ausgangspunkt angekommen, und vielleicht etwas hungrig, lädt das "Hotel Robinien-Hof" zum Verweilen ein.

 

Autor
Ingrid Zentgraf

Fotos
Ingrid Zentgraf,
Magdeburger Tourismusverband Elbe- Börde- Heide e.V.

Weiter Informationen finden Sie unter
www.gesteinsgarten.de
www.gommern.de

Gastronomie
www.hotel-robinien-hof.de