RSS-Feed

RSS-FeedInformiert sein durch unseren RSS-Feed.
Was ist RSS? (Wikipedia)

Veranstaltungen

Denkmal des Monats

Haben Sie ein Denkmal - technisches Denkmal oder Naturdenkmal - gesehen, dass sehenswert für andere ist ? Kennen Sie eine besondere Geschichte zu diesem Denkmal? Oder gefällt Ihnen die besondere Gestaltung? Gern greifen wir auch Ihre Ideen und Vorschläge auf.

Naturdenkmal Teufelsmauer (DdM 2011-11)

  • Die Teufelsmauer
    Die Teufelsmauer

Im nördlichen Harzvorland zieht sich von Blankenburg bis nach Weddersleben eine eigentümliche Felsformation hin, die wegen ihrer bizarren Form unübersehbar ist und so schon von ihrem Anblick her viel Interesse weckt. Dieses Mini-Gebirge ist die "Teufelsmauer" . Ihren Namen verdankt sie einer Sage, deren Entstehung sich folgendermaßen zugetragen haben soll : Vor Urzeiten, als Gott und Teufel die Erde unter sich aufteilten, wurde zwischen beiden vereinbart, dass dem Teufel all das Land gehören sollte, welches er in einer Nacht bis zum ersten Hahnenschrei mit einer Mauer umbauen konnte.In jener Nacht, als der Teufel sein Bauwerk begann, war nun aber eine alte Frau unterwegs, die auf dem Markt einen Hahn verkaufen wollte. In der Dunkelheit stolperte sie, und der Hahn erschrak sich dabei und begann zu krähen. Der Teufel hörte dies und dachte, dass seine Zeit schon um sei und riss vor lauter Wut die Teufelsmauer wieder ein. Die Reste sind bis auf den heutigen Tag stehen geblieben und verlocken seit jeher zu Klettertouren. Geologisch betrachtet ist die Teufelsmauer eine Felsformation aus Sandstein, die vor ca. 85 Millionen Jahren aus den Teufelsmauer1Ablagerungen der damaligen Meere entstand, zu einer Zeit als noch Dinosauriere unsere Erde besiedelten. Die Teufelsmauer hat schon seit Generationen das Interesse der Menschen geweckt und den unbedingten Wunsch geweckt, dieses Kunstwerk der Natur unbedingt zu bewahren. Somit ist die Teufelsmauer eines der ältesten Naturdenkmale Deutschlands. Wie auf eine Schnur gefädelt reihen sich die verschiedensten Felsformen aneinander. Der bekannteste und zugleich höchste Felsen ist der "Großvater" bei Blankenburg. Der Aufstieg ist zwar etwas abenteuerlich, dafür bietet sich aber ein grandioser Ausblick über das Harzvorland. Die Teufelsmauer kann jedoch weitestgehend über gut angelegte Wanderwege von Groß und Klein erklettert und bewandert werden.

 

Weitere Informationen
www.blankenburg.de

Autoren
Text: Ingrid Zentgraf
Fotos: freie Fotos www.wikipedia.de Marian Szengel, Günther Seggebäing