RSS-Feed

RSS-FeedInformiert sein durch unseren RSS-Feed.
Was ist RSS? (Wikipedia)

Veranstaltungen

Denkmal des Monats

Haben Sie ein Denkmal - technisches Denkmal oder Naturdenkmal - gesehen, dass sehenswert für andere ist ? Kennen Sie eine besondere Geschichte zu diesem Denkmal? Oder gefällt Ihnen die besondere Gestaltung? Gern greifen wir auch Ihre Ideen und Vorschläge auf.

Das Museumsschiff Marie-Gerda (DdM 2012-04)

  • Museumsschiff Marie- Gerda
    Museumsschiff Marie- Gerda

Im schönen Elbe-Saale-Winkel liegt das Schifferdorf Breitenhagen. Bis 1914 gab es hier eine Werft, auf der Elbschleppkähne gebaut wurden. Die "Marie-Gerda" ist das letzte seiner Art, welches auf der Breitenhagener Werft gebaut wurde. Es wurde 1914 vom Breitenhagener Elbschiffer August Clemens in Auftrag gegeben. Der wegen Pleite der Schiffsbaufirma in Barby fertiggebaute Kahn lief 1915 unter dem Namen "Werner" vom Stapel. Nach dem Besitzerwechsel 1930 an Schiffseigner August Rehse wurde der Kahn in "Marie-Gerda" umgetauft, die Vornamen seiner Frau und Tochter. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde die "Marie-Gerda" in den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts nach Pirna verkauft und dort zuletzt als Lagerschiff genutzt. 1995 kaufte die Gemeinde Breitenhagen ihren Kahn zurück. Mit Hilfe eines Hochwassers konnte der Kahn im März 1997 an Land gebracht werden. Um das Schiff vor künftigen Hochwassern zu schützen, wurde es im September 1997 auf ein Stahlgestell gesetzt und danach umgebaut. Heute ist die „Marie-Gerda" ein Museumsschiff mit Gaststätte. Originale Schiffsausrüstungen geben einen Einblick in die Geschichte der Binnenschifffahrt und bilden zusammen mit gepflegter Gastlichkeit ein gelungenes Ambiente.


Quellenangabe

www.schiffsrestaurant-breitenhagen.de/
www.salzlandkreis.de/
www.blaues-band.de/

Externe Links:

Foto : Urheber Hejkal übernommen aus www.wikipedia.de gem den Bedingungen für GNU -Lizenz für freie Dokumentation