RSS-Feed

RSS-FeedInformiert sein durch unseren RSS-Feed.
Was ist RSS? (Wikipedia)

Veranstaltungen

Ländliches Wegekonzept Sachsen-Anhalt

Auftraggeber: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Land Sachsen-Anhalt

Zeitraum: Oktober 2001 bis März 2002

Anlass
Das Straßen- und Wegenetz im ländlichen Raum Sachsen-Anhalts sollte unter Berücksichtigung seiner Multifunktionalität in einer integralen Wegekonzeption erfasst und mit einem speziellen Teil Radwege ergänzt werden.


Auftrag
Erstellung eines landesweiten integralen Wegekonzeptes in den Bestandteilen Bestandserfassung und Planungskonzeption zur Bildung eines systematisch aufgebauten, geschlossenen Verkehrsnetzes. Lieferung der Daten in digitaler Form zur Verwendung im GIS ArcView Version 3.2.
Basis: digitale Luftbilder (1182 Luftbildkacheln),
Umfang: ca. 1,5 Mio. ha Fläche sowie Einarbeitung vorhandener Daten für die restliche Landesfläche.


Durchführung
Zur Bestandsermittlung werden die digitalen Luftbilder aufbereitet und landesweit im Maßstab 1 : 25000 ausgeplottet. In Zusammenarbeit mit allen 214 Verwaltungsgemeinschaften, 21 Landkreisen und 3 Kreisfreien Städten wurde auf den Plots der Bestand dargestellt, in gesonderter Form die konzeptionellen Vorstellungen festgehalten und Verbindungsstrukturen herausgearbeitet.

Gleichzeitig wurden technische und ökonomische Daten der Wege in Tabellenform (MS Excel) erfasst.


Danach erfolgte die systematische Digitalisierung im GIS-Sytem sowie die Ergänzung mit Daten u.a. der Trinkwasser- und Naturschutz- sowie Überschwemmungsgebiete.

Verwaltungsgemeinschafts- und landkreisweise wurden die Daten aufbereitet, ausgeplottet und in dieser Form sowie digital zur Verfügung gestellt.

 

Anmerkungen zum Ländlichen Wegekonzept Sachsen-Anhalt

Die wichtigsten Zielstellungen bei der Umsetzung des Ländlichen Wegekonzeptes Sachsen-Anhalt sind:

1. Nachhaltigkeit und Integration in der Förderung von Wegen im ländlichen Raum
2. Mehrfachnutzung und Vernetzung von Wegen, u.a. Landwirtschaftliche Wege, Radwege, Wanderwege, Wasserwege
3. Ergänzung und Lückenschluß des Ländlichen Wegenetzes mit Anbindung an das überörtliche Verkehrsnetz
4. Unterstützung der Naherholung und touristische Entwicklung im Ländlichen Raum

Die Zielstellung des Internetmagazin Radtouren Sachsen-Anhalt ist die Förderung des Fahrrad- und Freizeittourismus. Dabei sollen die Bedeutungen einzelner Landschaften, Sehenswürdigkeiten und der Erholungswert für Touren - nicht nur durch Sachsen-Anhalt, sondern auch durch Mitteldeutschland - herausgestrichen werden. Das Internetmagazin Radtouren Sachsen-Anhalt wird so zu einer wichtigen Informationsquelle für Radfahrer, Wanderer, Skater, Reiter und Wasserwanderer.

Das Konzept des Internetmagazin ist so ausgelegt, dass die Seiten kontinuierlich erweitert werden können. Im Mittelpunkt der Erweiterung stehen die Mitarbeit der Leser und der Interessenten für einen aktiven Urlaub. Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt bietet dazu ein integratives Konzept, dass sich auf Multifunktionalität und Mehrfachnutzung richtet und damit die Grundlage für einen zukünftigen Urlaub oder eine Erholungsreise der aktiven Art richtet.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!